Gelungener Saisonauftakt gegen Lemgo

Einsteigen und Masken festhalten – los geht die wilde Fahrt in die neue A-Jugend Saison. Die Ziele wurden – zu Recht- hoch gesteckt, in Staffel 1 der neuen Verbandsliga. Die Jungs haben Bock und so stand am Samstag das erste Spiel bei der zweiten Mannschaft von Lemgo auf dem Plan.

Leider fehlte Lion Kasper und auch Dustin Rapp war erstmalig nach 14 Tagen Krankheit zurück und somit verständlicherweise noch angeschlagen. Nichtsdestotrotz ging’s gut los für den HSV. Nach kurzer Zieljustage, war ruckzuck ein drei Tore Vorsprung herausgekämpft, der eine gewisse Sicherheit ins weitere Spiel brachte. Lemgo bekam indes die Mindener Offensive, in der ersten Viertelstunde nicht so recht zu fassen, was drei Strafwürfe für Minden dokumentieren. Der HSV nahm diese Einladung an und baute dadurch und dank einer soliden Torhüterleistung, die Führung weiter aus. Ab der 25. Minute kam jedoch etwas Sand ins Getriebe. Lemgo machte vier in Folge – trotz Unterzahl – und der HSV vergab dieses Mal eine 7m Möglichkeit, so dass mit 13:15 zum Pausentee gerufen wurde.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Muster. Erst Fynn Benecke und Lennart Schwier im Angriffsmodus. Die beiden allein torpedierten Lemgo, bis zur 45 Minute mit 8 Treffern und hielten die Führung bei 20:24. Der Gastgeber war aber nicht bereit aufzugeben, nahm die Auszeit – mit Erfolg. In den nächsten Minuten kämpften sie sich, bis zum 25:25 und 27:27 Ausgleich heran.

Die letzten 5 Minuten sollten noch einmal hektisch werden, leider mit den schlechteren Vorzeichen für den HSV. Zwei Minuten Strafe für Tjark Becker und 7 Meter für Lemgo – aber zum Glück kann sich der HSV auf seinen Keeper Tolga Baysal verlassen! Er fischte diesen UND einen weiteren 7m in der 58 Minute und kaufte damit dem Gastgeber den Schneid ab. Anschließend noch zwei Tore zum Abschluss durch Tim Pockrandt innerhalb einer Minute und die Messe war gelesen. Bei 28:31 wurde abgepfiffen, der HSV holte sich den ersten Sieg, im ersten Spiel.

Bereits Donnerstag geht’s weiter, den 11.11. sollte man sich im Kalender eintragen: Derby-Zeit gegen GWD II.

Südmeier 2, Schwier 7, Benecke 8 (4), Pauser 5, Pockrandt 3, Lemke 2, Becker 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X
X