D-Mädel: Kampfkraft besiegt Körperkraft

Nachdem wir beim Turnier in Meißen gegen den TSV Hahlen noch den Kürzeren gezogen haben,wollten die Mädels es in der Serie natürlich besser machen. Die Vorzeichen gegen den großgewachsenen Gegner standen recht ungünstig, da sich Fenja im Training eine Fußverletzung zuzog, die eine mehrwöchige Pause nach sich zieht.Aber wer die Mädels kennt,weiß das sie sich davon nicht beeindrucken lassen.

Nach nervösem Beginn über die Stationen 3:2 und 4:3 setzten die Mädels einen Zwischenspurt an. Mit 9:4 ging es dann in die Kabine. In der 2. Halbzeit war dann komplett die Gegenwehr von Hahlen gebrochen. Man setzte sich von 11:5 auf 18:5 ab und brachte das Spiel somit sicher mit 21:7 nach Hause. Torwart- und Abwehrleistung waren heute wieder spitze,vor allem Anne zog der großen Kreisläuferin den Zahn. Einzig die Chancenverwertung kann man bei 20 Fehlwürfen bemängeln. Trotzdem Revanche geglückt!

HSV Minden – TSV Hahlen 21:7 (9:4)

Johanna,Josephine – Laila 2, Vivien, Sophie, Chiara 10/1, Shaya 3, Danica 2, Emily 1, Amelie 1/1, Anne 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X
X