Zuhause weiter ungeschlagen

Die JSG Tecklenburger Land war am vergangenen Samstag, als Tabellen Achter zu Gast der in der Stemmer Sporthalle, um den Tabellenführer zu fordern.

Der HSV war heute allerdings zum Thema Endergebnis, zu keinerlei Verhandlungen bereit. Ging hinten von Anfang an robust zur Sache. Klaute dem Gast in den ersten Spielminuten gleich zwei 7 Meter und legte dabei noch einen Blitzstart hin. Luca Lemke mit 3 Toren im Zwei-Minuten-Takt, sowie ein starker Fynn Benecke – 8 Tore im gesamten Spiel – stellten das Ergebnis mit 7:2 in den ersten 10 Minuten gleich auf Sieg.

Danach schrieben sich auch die anderen Mindener Spieler auf der Schußkarte ein. Emil Brinkmann besiegelte dann mit zwei Toren kurz vor der Halbzeit die 17:8 Pausenführung.

Die zweite Halbzeit lief ähnlich ab, da gibt es gar nichts Spektakuläres zu berichten. Die Tecklenburger JSG hatte am heutigen Tag einfach nichts entgegenzusetzen, überlies dem HSV die Platte. Lennart Schwier ebenfalls einmal mehr mit starker Leistung, drehte auf und machte in Durchgang Zwei schnell noch mal 5 Buden.

Das Ergebnis wuchs entsprechend in die Höhe. Über 22:11 in Minute 40, lief es weiter rund für Minden bis zum letztendlich verdienten 33:19 Endstand. Der Gast hatte heute kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu – 4 verworfene 7 Meter stehen sinnbildlich für einen rabenschwarzen Tag.

Kommendes Wochenende ist es dann wieder soweit: Wenn Corona keinen Strich durch die Rechnung macht, kommt GWD 2 zum Lokalderby – Wir freuen uns drauf!

Brinkmann 2, Südmeier 2, Rapp 4, Schwier 7, Benecke 8 (3), Pauser 2, Pockrandt 2, Lemke 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.