Sieg gegen die Tabellenspitze

Am 15.12. war es so weit, nach einem abgesagten Spiel wegen Wassereintritt, kam die Mannschaft, die uns am meisten Kopfschmerzen bereitet. Die HSG Euro, die sich mit 14:0 Punkten an die Spitze festgebissen hat. Allen war klar, dass es kein einfaches Spiel werden wird. In den Tagen vorher wurde ordentlich trainiert um dagegen halten zu können. 

Abwehr, Abwehr, Abwehr und ein kleines bisschen Angriff.

Für so ein Spiel brauchen wir auch einen ordentlichen Schiedsrichter. Ingrid Brand musste her, sie ist immer bereit so ein Spiel zu pfeifen und so war es dann auch. DANKE INGRID

Um 15 Uhr war Anwurf. Es war genauso wie wir es uns nicht erträumt hatten. Tor um Tor um Tor verlief das Spiel. Gefühlt, muss man am Ende der ersten Halbzeit sagen. Zur Halbzeit konnte sich der HSV eine 3 Tore Führung erarbeiten. In der Kabine war dann die Ansage klar……. macht weiter so. Hier und da ein paar Optimierungen und weiter in die 2. Hälfte. 

Die 2. Hälfte ist für uns nicht ganz so gut verlaufen, 1-2 Verletzungen, dadurch Umstellung der Mannschaft. Wie jeder auch bestimmt bereits mal erleben durfte, so etwas muss nicht immer optimal laufen. Erstmal die neue Aufstellung finden und sich in dieser zurecht finden. Mit einer etwas defensiveren Spielweise wurde auch in der Abwehr ordentlich gespielt. Die HSG rückte aber trotzdem immer näher und zum Ende wurde es auch das knappe Spiel das beide Seiten erwartet hatten. Viel Hektik auf beiden Seiten, auf der Platte und auch auf den Bänken. 

Am Ende des Spiels konnte der HSV das Spiel mit einem 17:16 für sich entscheiden und mit einer nur 2 Punkte Abgabe in die Winterpause gehen. 

Die D-Mädchen wünschen allen Lesern ein Frohes Weihnachtsfest und einen GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X
X