D-Mädel: Ein gutes Pferd….

Im ersten Spiel nach der Winterpause ging es gegen die HSG Hüllhorst. In der Hinrunde hatten wir uns gegen einen guten Gegner noch schwer getan, doch diesmal schien es so, als ob beide Teams die Weihnachstpause noch in den Knochen hatten. Aber man kann ja nicht immer einen guten Tag haben und manchmal reicht halt eine weniger gute Leistung. Auf jeden Fall blieben die Punkte in Stemmer und das war das wichtigste.

HSV Minden-Nord – HSG Hüllhorst 14:8 (10:5)

Johanna (62%), Josephine (75%) – Laila 3, Vivien, Sophie, Chiara 5, Shaya 1,Danica 5, Emily, Leonie, Emilia, Nermin

Auch im 2. Spiel gegen den TSV Hahlen hakte es noch am Anfang. Gegen einen großgewachsenen Gegner erspielten sich die Mädels trotzdem einen 2 Tore Vorsprung zur Halbzeit.

In der 2. Hälfte klappte dann das Angriffsspiel viel besser und man konnte sich langsam absetzen. Die Konditionsvorteile, auch durch den breiten Kader, zeichneten sich in diesem Moment wieder aus. Am Ende stand dann ein ungefährdeter 10-Tore-Sieg zu Buche.

TSV Hahlen – HSV Minden-Nord 12:22 (7:9)

Johanna, Josephine – Laila 1, Fenja 8, Johanna 1, Sophie, Chiara 7, Shaya 2, Danica 1/1, Emily, Leonie, Emilia, Amelie, Anne 2/1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.