Ein Derby – nichts für schwache Nerven

Ein Derby, was es in sich hatte!
Das Spiel Sonntag war definitiv nichts für schwache Nerven und für die Zuschauer in der rappelvollen Halle in Stemmer pure Unterhaltung.
Nach einer 19:10 Halbzeitführung vergeigen wir den zweiten Durchgang komplett und spielen am Ende 30:30 Unentschieden gegen TuS Eintracht Oberlübbe!

Dennoch muss man sagen: Solche Derbys machen Bock! Fettes Danke an alle Fans und die super Stimmung 🥁💪
PS: Wir drücken Fynn – dem TW der Oberlübber – kräftig die Daumen, dass er schnell wieder auf den Beinen ist! Er verletzte sich während des Spiels schwer am Knie.
Kopf hoch, Junge!!! #weiterimmerweiter
Wir melden uns, eure Erste #hsvmeinefrau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X