C2-Mädels: Einmal noch siegen

Da unsere D-Mädels fast zeitgleich spielten, mussten wir die erste Halbzeit gegen HSG Petershagen/Lahde ohne Auswechselspieler angehen. Zusätzlich durfte Johanna, was sie ja auch gerne macht,auf dem Feld spielen. Wie in der Vorwoche erwähnt, war die HSG der schwierigste Gegner der Hinrunde und das zeigte sich auch diesmal. Die körperlich starke Spielgemeinschaft zeigte in der ersten Hälfte, das sie auch spielerisch zugelegt hat. So wurde es ein hartes Stück Arbeit bis wir mit einer 2-Tore Führung in die Kabine gehen konnten.

Zur 2. Halbzeit kamen dann Svea und Laila als Unterstützung, so das die anderen Mädels auch mal verschnaufen konnten, auch wenn wir konditionell bisher immer im Vorteil waren. Trotzdem tut auch mal eine kleine Pause gut um dann noch mehr Gas zu geben. So entwickelte sich die 2. Hälfte wieder mal zu einer klaren Angelegenheit. Hinter einer noch sichereren Abwehr ließen unsere Goalies nur noch 6 Gegentore in Halbzeit 2 zu und somit beendeten wir das Spiel ein weiteres Mal mit einem klaren Sieg. Herauszuhebende Aktion war der Dreher beim Gegenstoß von Fenja über den TW.

Am kommenden Wochenende können wir dann unsere eh schon perfekte Saison mit einem weiteren Sieg gegen TSV Hahlen verlustpunktfrei abschließen.

HSG Petershagen/Lahde – HSV Minden-Nord 2 14:26 (8:10)

Josephine (67%), Mary-Sophie (62%) – Fenja 4, Faye 8, Laila 1, Svea, Shaya 4, Anne 1, Johanna 3, Danica 5/3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.