A-Mädchen: Erster Schritt ist getan, der Zweite soll folgen…

Nach einer Kreisqualifikation mit Licht und Schatten, die unsere Mannschaft durch vier Siege bei einer Niederlage mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Platz beendete, mussten die Mädchen um Trainer Olaf Wittemeier am vergangenen Wochenende zum ersten Qualifikationsturnier auf HV-Ebene in Greven antreten. Die Zielsetzung unserer A-Mädels für dieses Turnier war von Beginn an klar! Nur der Erstplatzierte dieser Runde qualifizierte sich für die HV-Vorqualifikation, bei der die Tickets für die JHBL-Qualifikation vergeben werden.

Das erste Spiel gegen die Gastgeberinnen vom SC Greven konnten die HSV- Mädchen mit 20:12 Toren für sich entscheiden und nach dem Schlusspfiff im zweiten Spiel gegen die TSG Altenhagen/Heepen schien der Traum von der JHBL-Qualifikation schon ausgeträumt. Auf der Anzeigetafel stand ein 17:16 für die TSG, ehe Leoni Friesen mit einem direkt verwandelten Freiwurf noch den glücklichen Ausgleichstreffer zum 17:17 Endstand erzielen konnte. Die anschließenden Spiele gegen Ickern (28:16) und Emsdetten (24:9) wurden deutlich gewonnen und so beendete unsere Mannschaft die Turnierrunde punktgleich mit den Bielefelderinnen aus Altenhagen/Heepen. Die endgültige Platzierung musste also durch ein 7-m-Werfen herbeigeführt werden und diese Duell Werferin gegen Torhüterin war nichts für schwache Nerven. Nach dem ersten Durchgang, bei dem jeweils 5 Spielerinnen antraten, stand es 4:4 Unentschieden und es folgte eine Fortsetzung des 7-m-Werfens. Bis zum 13:12 legten unsere Farben immer vor, ehe eine TSG-Werferin den Ball an den Pfosten setzte und mit ihren Fehlwurf für die Entscheidung des Tages sorgte.

Durch den knappen Erfolg im 7-m-Werfen und dem dadurch resultierenden 1. Platz dieser Qualifikationsrunde, haben unsere A-Mädchen ihr Minimalziel OL-Vorrunde erreicht und sich das angestrebte Ticket für die HV-Vorqualifikation gesichert. Diese Vorrunde zur JHBL-Qualifikation wird am kommenden Sonntag ab 10.30 Uhr in der Sporthalle Hahler Feld ausgetragen. Neben den Gastgeberinnen vom TSV Hahlen nehmen noch die hocheigeschätzten Mannschaften der TG Hörste und der PSV Recklinghausen teil. Von den vier teilnehmenden Teams qualifizieren sich drei Mannschaften für die erste Runde der JHBL-Qualifikation, die dann auf Ebene des Westdeutschen Handballverbandes ausgetragen wird.

Nachfolgend die Spieltermine unserer Mädchen am Sonntag im Hahler Feld:

10:30 Uhr TSV Hahlen – HSV Minden-Nord
13:00 Uhr HSV Minden-Nord – PSV Recklinghausen
16:30 Uhr HSV Minden-Nord – TG Hörste

Über große Unterstützung durch unsere Fans würde sich das gesamte Team sehr freuen! Also runter vom Sofa und rein in die Halle!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.